Klang-Bilder erschaffen, Musik visualisieren, schon lange spiele ich mit diesem Gedanken ...
Und nach und nach, haben sich, wie ein Puzzlespiel, meine Kenntnisse als Physikerin, Programmiererin und Webdesignerin, meine Leidenschaft für Mandalas, mein Interesse für alternative Wissenschaften, Chladni Figuren, Kymatik, alternative Heilmethoden und meine Freude an Musik, ... zusammengefügt, um zur Entstehung von "Soledine" zu führen, eine Software die ich Ihnen hier präsentiere.

 

Freuen Sie sich an den Bildern die entstehen, lassen Sie sich auf Sie wirken !
Die KRAFTeines MANDALAS vom KLANG erschaffen !

 

 

 

 

tableau perso

Die Software

Die Soledine Software ermöglicht es Klang-Wellen zu visualisieren. Die daraus entstehenden Mandalas werden Harmonische Klang Mandalas genannt. 

Sie können die Soledine Software gratis benutzen : Laden Sie eine Musik hoch und sehen Sie wie die Mandalas sich formen ...

Die Soledine Software (Achtung: funtionniert auf PC und MAC, aber nicht auf Talette oder Handy)

Video Anleitung zur Software

Anleitung zum Benutzen der Software

 

 

tableau perso

 

Ihr Soledine Mandala Bild

Erstellen Sie ihr Mandala mit Soledine und erhalten Sie es auf Holzplatte gedruckt.
Eine einzigartige, harmonisierende Dekoration ! Ein originelles Geschenk !

Infos und Bestellen.

 

 

 

 

tableau perso

 

Ihr Soledine Mandala Tuch

Erstellen Sie Ihr Mandala mit Soledine und erhalten Sie es auf Stoff gedruckt.
Gibt Ihrer Kleidung harmonisierende Farbakzente ! Ein originelles Geschenk !

Infos und Bestellen.

 

 

 

 

 

tableau perso

 

Ihr Soledine Video

Schicken Sie mir ihre Musik-Datei und Sie werden ein Video mit den dazugehörenden Mandalas, erstellt mit Soledine, erhalten.
Zum immer und immer wieder anschauen (Achtung : additive Wirkun ;-) und auch ein sehr originelles Geschenk !

Infos, und wie bestellen.

 

 

 

 

 

 

Was sind Harmonische Klang-Mandalas ?

 

Harmonische Klang-Mandalas sind Visualisierungen von Klang-Wellen hergestellt mit der Soledine Software.
Hier einige Erklärungen dazu wie sie erstellt werden :

Eine Klang-Welle wird normalerweise als Funktion von Amplitude gegen Zeit dargestellt.
In Soledine Software wird die Klang-Welle als Parametergleichung dargestellt, was zur Entstehung von Motiven in Form von Mandalas führt :

 graphes amplitudes

 

Eine einfache Sinus-Welle ergibt immer einen Kreis.
Eine Superposition von mehreren Sinus-Wellen von verschiedenen Frequenzen (Ton mit Oberschwingungen) ergibt komplexere Motive. Die Komplexität der Motive hängt vom Verhältnis der Frequenzen untereinander ab.

Zur Darstellung der Musik-Noten werden nicht die Frequenzen der gleichmässig temperierten Tonleiter (die wir üblicherweise im Westen benutzen, zum Beispiel auf einem Klavier) benutzt, sondern die natürlichen Obertöne. Wenn die C-Note zum Beispiel die Frequenz  F=1 hat (oder 261,63 oder irgendeinen anderen Wert, da nur das Verhältnis zwischen den Frequenzen eine Rolle spielt), dann hat die G-Note die Frequenz F=3 (oder 3/2 wenn in die gleiche Oktave gebracht), die E-Note die Frequenz 5 (oder 5/4) und so weiter. Auf diese Weise werden zum Beispiel folgende Motive erhalten :

motifs simples

 motifs complexes

 

Es ist auffallend wie sehr diese Motive jenen gleichen die man auch in der Natur findet (Blumen, Atome, ...) oder geometrischen Motiven die schon in alten Kulturen benutzt wurden. Könnte man daraus schliessen dass der Klang der Anfang aller Formen ist ...? chladni

Es gibt auch eine Ähnlichkeit mit Motiven die experimentell erhalten werden : zum Beispiel die Chladni-Fiiguren (diese Figuren erhält man wenn man einen Violin-Bogen entlang einer Platte die mit Sand bedeckt wurde, streicht) oder mit der Kymatik (eine Flüssigkeitsschicht wird in Schwingungen versetzt, zum Beispiel dadurch dass man sie auf einen Lautsprecher stellt). Ich schlage vor dass Sie in Ihrer Suchmaschine "Chladni Bilder" oder "Kymatik Bilder" eingeben um mehr darüber zu erfahren.

Hier noch einige Anmerkungen was die Ähnlichkeit mit den Kymatik-Motiven angeht :
Eine Eigenschaft dieser experimentell in der Kymatik entstehenden Motive besteht darin, dass die beobachteten Motive sehr stark von den Versuchsbedingungen abhängen, wie zum Besipiel die Höhe oder der Diameter der Wasserschicht. Das Motif ist das Resultat des Zusammenspiels von der Klang-Frequenz mit der Wasserschicht und dem Behälter.
Die Motive die mit Soledine erhalten werden sind Visualisierungen der reinen Frequenzen, ohne irgendwelche äusseren Einflüsse. Dies führt auch dazu, dass eine einfache Frequenz (ohne Obertöne) kein wirkliches Motiv ergibt (eine einfache Frequenz ergibt immer nur einen Kreis, egal welche Frequenz es ist; dies ist kohärent mit dem was in der Musik passiert : was zählt ist nicht die Frequenz sondern das Verhältnis der Frequenzen untereinander), sondern es braucht das Zusammenspiel von mindestens 2 Frequenzen um ein wirkliches Motiv zu erhalten.     
Meine Vermutung ist, dass im Falle der Kymatik, wenn man eine einfache Frequenz spielt, die Motive entstehen weil es ein Zusammenspiel von dieser Frequenz mit der natürlichen Resonanz-Frequenz der Flüssigkeit und des Behälters gibt.

Die Soledine Software ermöglicht es Klänge ohne jegliche äussere Einflüsse zu visualisieren. 

 

Freuen Sie sich an den Bildern die entstehen, lassen Sie sich auf Sie wirken !
Die KRAFTeines MANDALAS vom KLANG erschaffen !

 

 

 

 

 

 

 

Partager cette page

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter